Briefkastenfirma: Die Mutter aller Briefkästen

Seit je wollen Unternehmen Steuern sparen. In New Jersey konnten sie das bequem ab 1892 – dank einer geheimnisvollen Firma.

Ein solches Unternehmen hatte es in den USA zuvor nicht gegeben. Entsprechend verwundert schrieb am 24. Dezember 1892 die »New York Times«: „Eine eigenartige Firma wurde in New Jersey gegründet. Sie wird den Namen Corporation Trust Company of New Jersey tragen, und sie ist dazu bestimmt, für all diejenigen Firmen tätig zu werden, die sich in dem Staat niederlassen, weil sie dessen Gesetze und niedrige Steuersätze schätzen.“

Und in noch einer Disziplin hat James B. Dill Geschichte geschrieben: Er kann als einer der Erfinder moderner Steuerparadiese gesehen werden. Was vor mehr als hundert Jahren begann, wirkt bis heute fort. Gegenwärtig haben fast 66 Prozent aller amerikanischen Fortune-500-Firmen ihren Sitz in Delaware, rund die Hälfte der börsennotierten Konzerne hat eine Adresse dort. Im Jahr 2014 lebten in Delaware 897.934 Menschen. Im selben Jahr waren dort 1.114.000 Firmen registriert.


Lesen Sie diesen Interessanten Bericht hier in brand eins, Wirtschaftsmagazin in voller Länge!

 

Quelle:
Brand Eins
Wirtschaftsmagazin
Ausgabe 05/2016 – Wirtschaftsgeschichte
Text: Ingo Malcher

0 Kommentare

Hinterlasse Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*