Gewerbesteuer als Standortfaktor

Durch die Wahl Ihres Firmensitzes in Grünwald können Sie im günstigsten Falle Ihre Gewerbesteuerzahlung halbieren!

Für die Höhe der Gewerbesteuer ist neben der Rechtsform Ihres Unternehmens  vor allem aber auch der Standort entscheidend!
Die Höhe der Gewerbesteuer kann nämlich jede Gemeinde in einem vorgegebenen Rahmen selbst festlegen, denn die Gewerbesteuer steht den Gemeinden zu. Der Gewerbesteuerhebesatz muss somit mindestens 200% betragen. So konkurrieren die Gemeinden auch mit dem Gewerbesteuerhebesatz um die Standortwahl der Unternehmen. Da Sie für Ihr Unternehmen den Standort frei festlegen dürfen, sollten Sie also eine Gemeinde mit möglichst niedrigen Hebesätzen auswählen. Wenn die Gemeinde darüber hinaus einen guten Ruf hat, eine gute Lage und Infrastruktur bietet, um so besser!

 

Hierzu ein Beispiel:

Ein Unternehmen mit Sitz in München unterliegt einem Gewerbesteuerhebesatz von 480%.
Für einen Unternehmen in Grünwald gilt nur ein Gewerbesteuerhebesatz von 280%.
Das würde eine Gewerbesteuerersparnis von 50% bedeuten.

Gewerbeertrag: 100.000 Euro x Steuermesszahl: 3,5% x
Fall 1: x Hebesatz Grünwald: 240% -> Gewerbesteuer =   8.400 Euro
Fall 2: x Hebesatz Frankfurt: 480% -> Gewerbesteuer = 16.800 Euro

Fazit: Durch die Wahl Ihres Firmensitzes in Grünwald können Sie im günstigsten Falle Ihre Gewerbesteuerzahlung halbieren!

 

Bitte beachten Sie: beim Angebot auf dieser Webseite handelt es sich um eine unverbindliche Gegenüberstellung aktueller Fakten. Diese erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Berechnungsfehler oder eine Änderung der Gegebenheiten sind möglich. Die Information erfolgt unverbindlich und ohne Gewähr. Die Informationen auf dieser Seite stellen weder eine rechtliche, noch eine steuerliche Beratung dar! Sie ersetzt nicht Ihr Gespräch mit einem Steuerberater oder Rechtsanwalt!

0 Kommentare

Hinterlasse Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*